Augsburg vs. Werder

Ich will´s kurz machen: Blöde Niederlage; absolut unnötig… Ein Freund davon, den Spielverlauf auf den Schiedsrichter zu schieben, bin ich nie gewesen. Deswegen will ich das auch in dieses Mal lassen. Jetzt geht´s Schlag auf Schlag: Morgen gegen Schalke und am Samstag in Wolfsburg – das werden echte Gradmesser. Von Euch jemand dabei!?

Leverkusen vs. Werder

Ich will sagen: Auch 24 Stunden danach bin ich noch extrem stolz auf diese Werder-Mannschaft!!! Kein Rückstand hat uns bis jetzt umgehauen. Und in Leverkusen sogar zwei Mal zurückzukommen – das ist schon Wahnsinn! Der Trainer hatte uns top eingestellt. Wir wussten auf dem Platz haargenau wie Leverkusen spielt. Dass eine Mannschaft mit der Klasse von Bayer uns das Leben schwer machen wird, das war von Vornherein klar. Dass wir speziell in der ersten Halbzeit auch noch viel Glück hatten: Unbestritten. Aber daran nicht zu zerbrechen, sondern zurückzukommen: Das ist momentan eben unsere Stärke. Jetzt haben wir eine der berühmten Glas-Diskussionen. Ist das Glas halbvoll oder halbleer? Noch ungeschlagen nach dre Spieltagen, aber auch noch sieglos. Ich finde: Halbvoll!

#IceBucketChallenge

An dieser Stelle ein dickes Dankeschön: Viele von Euch haben bei der IceBucketChallenge mitgemacht und an meine Stiftung spenden lassen. Danke an diejenigen, die dazu aufgerufen haben. Und vielen Dank natürlich an diejenigen, die dann tatsächlich auch gespendet haben! Ich bin überwältigt ob der Ressonanz und werde Euch natürlich darüber informieren, welche Projekte wir mit dem Geld unterstützt haben!

Werder vs. Hoffenheim

Gestern – das war ein Unentschieden der besseren Sorte, wie ich finde. Ich habe vor dem Spiel gehört, dass im Schnitt vier Tore fallen, wenn wir auf Hoffenheim treffen. Im Nachhinein war ich natürlich froh, dass das nicht der Fall war. Vor allem nicht, was die Anzahl der Gegentore betrifft. Und auf der Gegenseite hatten wir ja gut und gern Chancen für zwei bis drei Tore. Dass am Ende kein Sieg rausgesprungen ist: Ärgerlich, aber nicht mehr zu ändern. Jetzt sind wir weiterhin ungeschlagen, aber eben leider auch noch ohne Dreier. Was mich jedoch echt positiv stimmt: Die Moral ist absolut intakt. In beiden Spielen sind wir nach Rückstand zurückgekommen. Gegen Berlin haben wir uns den Punkt erkämpft. Gestern haben wir ihn uns erspielt. Das ist wohl der wesentliche Unterschied zwischen beiden Partien. Ich hab Euch wieder ein paar Bilder vom Spiel ausgesucht und online gestellt. Viel Spaß beim Durchklicken und danke an dieser Stelle noch mal an Nordphoto!

Hertha vs. Werder

Die ersten beiden Pflichtspiele sind absolviert und ich glaube, es braucht nicht vieler Worte. Natürlich haben wir gesehen, dass noch ein weiter Weg vor uns liegt. Aber was rein die Ergebnisse angeht, bin ich zufrieden. Im Pokal eine Runde weiter (wobei Chemnitz in Runde zwei ein echter Prüfstein werden wird) und in Berlin nach Zwei-Tore-Rückstand noch gepunktet – das ist grundsätzlich in Ordnung. Aber klar; wie schwer wir uns zwischenzeitlich gegen Illertissen getan haben und die Startphase in Berlin: Das war noch nicht ideal. Vor allem die Art und Weise, wie wir gestern bei der Hertha zurückgekommen sind, hat mir allerdings gefallen.  Das spricht für den Charakter der Mannschaft. Nicht hängen gelassen und noch mal Vollgas gegeben. Am Ende hatten wir sogar den Auswärtssieg auf dem Fuß. Insofern können wir optimistisch vorausblicken. Jetzt freue ich mich auf´s erste Heimspiel der Saison. Ich kann mich erinnern, dass die Partien gegen Hoffenheim oft torreich waren. Mal sehen, wie´s nächsten Samstag wird!

Jetzt gilt´s!

Die Aufregung steigt – nicht nur bei Euch! Auch ich freu mich jetzt riesig, dass es endlich wieder losgeht. Traditionell mit dem DFB-Pokal. Aber hoffentlich nicht traditionell mit einem Rückschlag für uns. Wir wollen natürlich unbedingt weiterkommen. Aber das wird nicht einfach. Illertissen ist momentan Vierter in der Regionalliga Bayern. Ihr großer Vorteil ist, dass die Jungs schon seit Mitte Juli in der Saison und dadurch schon eingespielt sind. Was den Heimvorteil für Illertissen angeht, kann ich schwer etwas sagen, denn wir spielen ja in Ulm. Insofern ist die Partie für beide Teams mit Auswärts-Einflüssen verbunden. Aber egal: Für uns darf nichts anderes als der Sieg das Ziel sein. Die zurückliegende Trainingswoche hat wieder richtig Spaß gemacht. Ich hab Euch mal ein paar Eindrücke zusammengestellt. Ist jemand von Euch in Ulm dabei?

Jetzt bloß nicht abheben!

So, die Saisoneröffnung ist vollbracht. Und das auch noch mit einem tollen Sieg über einen namhaften Gegner. Aber ich warne davor, jetzt total in Euphorie zu verfallen. Klar muss man Chelsea erst mal schlagen. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass die Truppe auf der Durchreise vom Trainingslager war und entsprechend viele, anstrengende Einheiten in den Beinen hatte. Insofern: Nicht abheben, sondern auf dem Boden bleiben. Das habe ich auch direkt im Interview nach dem Spiel gesagt. Meinem Ellenbogen geht es auch schon wieder viel besser. Ich bin zwei Mal blöd gefoult worden und gefallen, so dass sich gleich eine Schwellung gebildet hatte. Die ist über Nacht aber wieder weggegangen. Jetzt stehen noch die letzten Trainingseinheiten vor dem “scharfen” Start an. Test gegen Hannover und Test gegen Leicester. Dann wollen wir in Ulm gegen Illertissen endlich die Pokal-Schmach der letzten Jahre tilgen und Werder wieder zu einer echten Pokal-Mannschaft machen! Danke Euch noch für den überragenden “Tag der Fans”! Riesen Stimmung war das und so soll es sein. Ich hab noch ein paar Fotos vom Tag zusammengesucht. Viel Spaß beim Durchklicken!

Der Countdown läuft

Das Trainingslager ist geschafft. Ab jetzt sind wir wieder in Bremen und damit auf der letzten Etappe Richtung Saisonstart. Das Erfreuliche bislang: Wir haben kein einziges Testspiel verloren und besonders positiv stimmen mich die Spiele gegen die internationalen Gegner. Zuletzt Bilbao -  das ist keine Laufkundschaft! Insofern war es gut für uns zu erfahren, wo wir stehen. Und das hat dieser Test gezeigt. Klar, man darf das nicht überbewerten. Aber zumindest stärken Siege und überzeugende Unentschieden das Selbstbewusstsein.Für mich, ganz persönlich, war es außerdem ein tolles Gefühl, von der Mannschaft als Kapitän bestätigt zu werden. Ist ja nicht selbstverständlich und für mich eine Bestätigung meiner bisherigen Arbeit als Spielführer. Ich will natürlich auch in der neuen Saison mein Bestes geben und vor allem für die jungen Spieler immer ansprechbar sein. Jetzt freue ich mich aber erst mal auf Sonntag. “Tag der Fans”. Wiedersehen mit Euch. Klasse Testspielgegner – Chelsea. Ich denke das wird ein toller Tag!

Es wird ernst!

Check: Zell am Ziller! Auf uns warten die vermutlich anstrengensten Tage der Vorbereitung. Aber das macht nichts; wir brauchen die Kraft und die wollen wir uns hier holen!!! Und ganz ehrlich: Hier lässt sich´s echt aushalten. Knapp 1.700 Einwohner hat Zell am Ziller, idyllische Sache. Was am Rande ganz witzig war: Bei der Ankunft hab ich eine Karte vom Skilift-Netz gesehen. Da musste ich schon etwas schmunzeln, denn ans Skifahren denkt bei 30 Grad natürlich keiner. Aber im Winter ist es bestimmt auch überragend hier. So, aber jetzt erstmal “Sport frei – Teil 1 im Zillertal”. Bis bald!